Oestersötebier (Satire)

oesterstebiertransWas wissen wir denn schon, was genau die Hintergründe sind, eine Ortsumgehung, die nicht gewollt ist, trotzdem, wie sagt man so schön, durchzuprügeln. Da gab es 3 + 1 Varianten der Linienführung und nun plötzlich noch eine alternative Linienführung, Ist das das " Ende der Fahnenstange" oder kommen da noch mehr sogenannte Alternativen. Da gibt es Vögel, die nennt man Spatzen und dazu ein geflügeltes Wort: " Die Spatzen pfeifen es von den Dächern!" Da wird gemunkelt das sich die Besitzverhältnisse eines Ausflugslokals in der Nähe der Fuchtelnder Mühle und auch die selbige sich geändert haben. Und der neue Besitzer sehr stark daran interessiert ist, den Verkehr seinem neu erworbenen Ausflugslokals fernzuhalten. Da frag ich mich, ist diese Neuerwerbung dieses Mannes ein reines Abschreibungsprojekt, ohne Gewinn zu machen,  - denn wer soll das Lokal noch finden, wenn kein Verkehr daran vorbeigeführt wird. Nun er wird sich was dabei gedacht haben. Und der Erwerb der Mühle, das könnte den Anschein haben, das wenn alles Stricke reißen und die derzeitige Straße anstatt der neuen Linienführungen ausgebaut werden würde, hoher Gewinn beim Wiederverkauf der Mühle zu erwarten ist. Aber eins ist ganz klar- es weht offenbar kein laues Lüftchen mehr von den Nachbarn nach Olfen, sondern es wird stürmisch - eben Gartenzauntaktik. Ernst Ferstl, ein östereichischer Lehrer  sagte einmal: "Nachbarn sind Raum- und Zeitgenossen, die uns immer wieder das Gefühl geben, eng mit ihnen verfreundet zu sein.

In alter Freundschaft, euer Oestersötebier

Kurznachrichten

See-News erschienen
Samstag, 28. September 2019
article thumbnailDie Stadtagentur Haltern am See hat die See-News für Oktober 2019 veröffentlicht. Sie sind im...
More inKurznachrichten  

Termine