Oestersötebier (Satire)
  • Kondensstreifen
  • Wolken
  • schneeglöckchen
  • seewald

logo halternBürgermeister Bodo Klimpel hat jetzt einen Rahmenvertrag über das Kompensationsmanagement für das Gebiet der Stadt Haltern am See abgeschlossen. Vertragspartner ist die Landschaftsagentur Plus GmbH mit Sitz auf Haus Vogelsang in Datteln, vertreten durch Nicole Büsing. Beide Akteure setzen sich für einen 8.000Hektar umfassenden Landschaftsraum „2Stromland“ zwischen Stever und Lippe ein. Charakterstärke des Projektes ist die grenzübergreifende Fokussierung der anliegenden Städte auf den gemeinsamen Landschaftsraum „2Stromland“mit seinen interdisziplinären Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Landschaftsagentur Plus ist seit 2010 beratender Partner im Regionale 2016-Projekt. Die Fachagentur organisiert für Bau-und Projektträger die gesetzlich notwendigen Kompensationsleistungen an Natur und Landschaft. Die Managementleistung reicht von der Flächenbereitstellung über die Planung underfolgreiche Durchführung bis zur nachträglichen Betreuung und Sicherung der Kompensationsmaßnahmendurch naturschutzfachliche Stiftungen, wie zum Beispiel die Vogelsang-Stiftung. Im Rahmender Projektentwicklung „2Stromland“ wurde schnell deutlich, dass die Integration eines interkommunalen und damit gleichsam Kreis und Forstamtübergreifenden Kompensationsmanagementsein sinnvolles und strategisch wichtiges Steuerungsinstrument für eine Landschaftsentwicklung ist, die im Sinne einer Landschaft in Balanceaktivagieren will. Durch den Rahmenvertrag kann die Investitionskraft von Ausgleichserfordernissen flächenschonend gebündelt und zielgerichtet in Vorrangräume mit hohen ökologischen Potenzialen gesteuert werden. Schon jetzt steht das Projekt im Rahmen der Regionale 2016 beispielhaft für eine erfolgreiche interkommunale Zusammenarbeit. Durch die gemeinsamen Landschaftsentwicklungsziele rücken die administrativen Grenzen mehr und mehr in den Hintergrund und der Natur-und Landschaftsraum mit seinen Potenzialen steht im Fokus. Der Grundstein für die gemeinsam angestrebte nachhaltige Entwicklung im „2Stromland“ ist hiermit gelegt. Zukünftig werden im Gleichklang Landwirtschaft, Auenlandschaften und Wälder die 8.000ha große Gebietskulisse das „2Stromland“ prägen.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen. Registriere Dich oder melde Dich zu Deinem Benutzerkonto an.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Kurznachrichten 2021

article thumbnailFoto: Aktion Das sichere HausWer eine Haushaltshilfe beschäftigt, muss für einen sicheren Arbeitsplatz sorgen. Zu Corona-Zeiten bedeutet das nicht nur eine sichere Leiter, Schutzhandschuhe und...
Keine Osterfeuer
Donnerstag, 11. Februar 2021
article thumbnailFoto: ArchivDer Schutz vor der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus sorgt für eine weitere Einschränkung. Die Stadtverwaltung weist frühzeitig darauf hin, dass es auch in diesem Jahr keine...
Ortsrecht steht digital bereit
Dienstag, 02. Februar 2021
article thumbnailBürgermeister und das Ortsrecht / Foto Stadt HalternDie fortschreitende Digitalisierung sowie der Klimaschutzgedanke sorgen dafür, dass innerhalb der Stadtverwaltung der Verzicht auf Papier immer...

Termine u.V.

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar