Oestersötebier (Satire)

einbruchRecklinghausen (ots) - Der Kriminalitätsbericht für das Jahr 2015 ist veröffentlicht. Ein Ergebnis des Berichts ist, dass die Fallzahlen im Bereich Wohnungseinbruch im Jahr 2015 den höchsten Stand der letzten zehn Jahre erreicht haben. Diese Entwicklung ist landesweit zu beobachten. In der Gesamtzahl sind allerdings auch die Taten enthalten, bei denen die Täter nicht erfolgreich waren. Der Versuchsanteil liegt im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen bei fast 45 %. Vor dem Hintergrund wachsender Zahlen nimmt die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs eine besondere Stellung ein und ist weiterhin das behördenstrategische Ziel beim Polizeipräsidium Recklinghausen.

Ab Donnerstag, dem 07. April 2016 wird das Polizeipräsidium Recklinghausen wöchentlich um 14 Uhr die Wohnungseinbrüche und auch Versuche der zurückliegenden Woche in den Städten des Kreises Recklinghausen und Bottrop im Internet einstellen. Unter www.polizei.nrw.de/recklinghausen finden Interessierte unter dem Einbruchsradar sechs Karten für die Städte Herten/Recklinghausen, Marl/Dorsten/Haltern am See, Castrop-Rauxel, Datteln/Oer-Erkenschwick/Waltrop, Bottrop/Gladbeck und Dorsten.screen einbruchsradar1

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: "Die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs ist mir wichtig. Das Einbruchsradar ist eine weitere Möglichkeit, für das Thema noch mehr Sensibilität zu erzeugen. Jede Bürgerin und jeder Bürger kann sich nun ein Bild über Einbrüche in seinem Wohnumfeld machen. Der hohe Anteil der Versuchstaten zeigt, dass unsere Präventionsarbeit Früchte trägt. Daher kann ich alle nur bitten, das Beratungsangebot der Polizei zum Einbruchschutz wahrzunehmen. Für Tataufklärungen sind uns aber auch die Hinweise aufmerksamer Bürger wichtig. Wir erhalten auch jetzt schon regelmäßig solche Hinweise. Wenn wir allerdings das wüssten, was Nachbarn sehen und hören, könnten wir noch deutlich mehr Einbrüche klären! Daher fordere ich alle Bürgerinnen und Bürger auf, uns verdächtige Beobachtungen unverzüglich zu melden. Dabei sollte keiner Scheu haben, die 110 zu wählen."

Beratungstermine zum Einbruchschutz können unter der Rufnummer 02361/553344 abgesprochen werden.

Martinifest 2019

Plakat Martinifest2019

Weihnachtsbaum 2019

Plakat 2019

wihnachtsmarkt 2019

wihnachtsmarkt

Kurznachrichten

Der Weihnachtbaum auf dem Dorfplatz
Dienstag, 19. November 2019
article thumbnailArchiv Foto 1018 / Klaus BüttnerZur adventlichen Stimmung unterm Weihnachtsbaum mit weihnachtlichen Klängen vom Blasorchester Hullern lädt die Rentnerband des Heimat- und Schützenverein am Freitag,...
More inKurznachrichten  

Termine