Oestersötebier (Satire)

oesterstebiertransDa leb ich doch in einer Gegend in der ich von Natur nur so  in Massen umgeben bin. Das ist soviel, das diese Natur sogar abgegeben werden kann. Ich sag mal so, Natur pur. Keine verbauten Flächen mit Industrieanlagen, mit frei zugänglichen Wäldern und Flusslandschaften. Achso, nein - , die Flusslandschaften sollen ja noch frei zugänglich gemacht werden, duch die Umgestaltung von Auenlandschaften innerhalb des 2Stromlandes welches zwischen Stever und Lippe zu finden ist. In diesem Freiraum der Natur soll der Mensch, wie Du und Ich, wieder die Natur zu spüren bekommen, er soll, so will es ein Bürgermeister einer Stadt am Ende des 2Stromlandes, das er z.b. auch mal wieder die Füsse in einen Fluss stellen darf, er soll sich ausseinandersetzen mit wilden Urrindern und Anglern. Dieser Bürgermeister sagt aber auch das in dieser Natur Energie produziert werden soll. Da frag ich, ist das nicht ein Wiederspruch, oder habe ich den modernen Gedanken von Natur noch nicht erfahren. Aber was solls, die Politik, übrigens auch von Menschen gemacht,  wird es schon richten und dafür Sorge tragen das es mir und dir gut geht.

In alter Freundschaft, euer Oestersötebier

Kurznachrichten

See-News erschienen
Samstag, 28. September 2019
article thumbnailDie Stadtagentur Haltern am See hat die See-News für Oktober 2019 veröffentlicht. Sie sind im...
More inKurznachrichten  

Termine