Oestersötebier (Satire)

oesterstebiertransDie Frage ist, welches Recht ist recht. Da werden Planungen gemacht, teilweise zum Wohle von Menschen und Bürgern. Planungen die viel Geld gekostet haben und auch mehr oder weniger von den Beteiligten für gut befunden wurden. Plötzlich, nachdem sich alle freudig zurückgelehnt haben, in dem Glauben gut entschieden zu haben, wird von einer entfernten Instanz, das geplante für nichtig und nicht rechtens erklärt. Für mich bleibt die Frage im Raum, nach welchem Recht, wo steht das. Ist das europäisches Recht, Bundesrecht, Landesrecht oder Lobbystenrecht. Ich glaube letzteres.

Wenn ich so zurückdenke, wie es überhaupt zu diesen drastischen Erkenntnissen gekommen ist, umzusatteln auf erneuerbare Energien, waren es die explodierenden Atomkraftwerke, und die nicht stattgefundene Planung vor Jahrzehnten über die Entsorgung und Lagerung von Atommüll, waren es die Deutschtypischen CO2 Werte, die übrigens nur in Deutschland hohe Beachtung bisher gefunden haben. Und auf Grund dieser Ereignisse und Erkenntnissen wurden Verordnungen, Regeln und Gesetze aus dem Boden gestampft, reiner Aktionismus. Plötzlich gelten die Werte der Menschen nichts mehr, die Natur wird in Frage gestellt, was brauchen wir Natur, wenn es keine Menschen mehr gibt, aber dafür viel Strom, den kann man ja verkaufen, das was im eigenen Land nicht gebraucht wird. Und damit noch mehr Geld in die Taschen der Investoren fließt werden die Strompreise erhöht, anstatt, wie geplant, gesenkt zu werden. Bleibt auch noch die Frage, warum nicht mehr die Energiegewinnung durch die Sonne auf den vielen Dachflächen mehr gefördert wird, nein sogar reduziert wird zugunsten der Windkraft. Wenn jedes Dach, das einigermaßen nach Süden ausgerichtet ist in Deutschland mit entsprechen Anlagen ausgestattet wird, brauchen wir keine Windkraft, es stehen keine 200 Meter große Propellerriesen in der Landschaft, die Natur- und Gesundheitsschädlich sind. Auch das ist nicht zu verstehen. Die ganze Energiepolitik der regierenden Lobbyisten weiß genau wie Geld gedruckt wird. Energieanlagen werden hochgradig gefördert, eigene Investitionen gehen gegen Null. War das nicht damals auch so bei den Atomkraftwerken als diese gebaut wurden? Diese Fördergelder werden ja nicht irgendwo gefunden, nein sie kommen aus meiner Tasche, das ist mein Geld welches ich dem Staat, der auch ich bin, zur Verfügung gestellt wird um mir mein Leben überhaupt zu ermöglichen. Sind diese Investoren nicht auch Menschen, oder sind es Aliens?. Da bringt es doch tatsächlich eine Investorengruppe fertig einen Kreis auf Schadenersatz zu verklagen, weil diese Investoren durch die Ablehnung ihres Bauantrages zu Windkraftanlagen kein Geld verdient hat. Ja, wo bin ich denn, wo leb ich denn. Nach den damaligen Planungen und Regeln war das doch in Ordnung und jetzt dreht das Windrad andersrum und nun wird geklagt. Und das Volk, die betroffenen Bürger können nur zuschauen, denn ihnen wurde jegliche Möglichkeit genommen mit zu reden und zu entscheiden. Oh welche heile Welt gibt es noch in einem Nachbarland, die Schweiz. Dort hat der Bürger noch Recht und Stimme, er wird bei solchen Entscheidungen noch direkt gefragt und nicht die Lobbyisten.

In alter Freundschaft euer Oestersötebier

Kurznachrichten

See-News erschienen
Samstag, 28. September 2019
article thumbnailDie Stadtagentur Haltern am See hat die See-News für Oktober 2019 veröffentlicht. Sie sind im...
More inKurznachrichten  

Termine