Oestersötebier (Satire)

oesterstebiertransWas war passiert. Eine Ampelanlage an einer viel befahrenen Kreuzung inmitten eines touristischen Ziels fällt Freitags aus. Die zuständige Behörde zur Wartung von Ampelanlagen wurde darüber informiert und reparierte die Anlage. Das Funktionieren der Ampel war aber nur von kurzer Dauer und es kam innerhalb kurzer Zeit zu einem erneuten Ausfall. Ab diesem Zeitpunkt gab es keine Reaktion zur Instandsetzung der Lichtregelanlagevon der zuständigen Behörde. Freitag, Sonntag und Monat kam es zu 3 Unfällen mit erheblichen Personenschaden, Pferde wurden in Mitleidenschaft gezogen und einem materiellen Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro. Erst im Laufe des Montags wurde die Funktionalität der Lichtstellanlage wieder hergestellt.

Auf Nachfrage der Presse bei der Behörde macht die Geschäftsleitung folgende Aussage: "Ausfälle lassen sich nie ganz vermeiden. Die folgen am Hullerner Kreuz seien bedauerlich. Letztlich, ist aber jeder Verkehrsteilnehmer eigenverantwortlich im Straßenverkehr unterwegs. An der Kreuzung sind für etwaige Fälle eine ausreichende Beschilderung vorhanden."

Da frage ich mich, wie die Geschäftsleitung, wenn sie sich auf diese Aussage zurück zieht noch ruhig schlafen kann, also ich hätte in diesem Verantwortungsbereich keine ruhige Minute schlafen können in dem Bewusstsein das da eine vielbefahrene Kreuzung mit LKW, PKW, Radfahrer, Busse, Fußgänger, ohne eine funktionierende Ampelanlage existiert. Ich hätte alle mir zur Verfügung stehende Mittel genutzt diese Kreuzung zusätzlich zu den gesetzmäßigen Sicherungen abzusichern, da es sich ja hier um einen Sonderfall einer nicht mehr Ampelgesicherten Kreuzung  handelt. Früher, ja ganz früher wurde in so einem Fall sogar die Verkehrslenkung von einem Polizeibeamten übernommen bis die Kreuzung wieder funktionierte. Es hätte ja auch gereicht mit entsprechenden gelben Blinklichtern und zusätzlicher Beschilderung die Verkehrsteilnehmer auf diese besondere Situation hinzuweisen. Dumm für die Verunfallten, das die Ampel am Wochenende kaputt ging. Ich stelle mir gerade auch mal vor das eine Bahnschranke ausfällt und die Bahn AG würde das Problem genauso aussitzen. Ich darf daran nicht denken. Der Verkehrsteilnehmer hat sich so im Verkehr zu verhalten das niemand zu Schaden kommt. Den Behörden ist ihr eigenes Verhalten egal...... Ach ja, die Schuld an der ganzen Misere waren Mäuse, die in dem Schaltkasten die Kabel angeknabbert haben.

In alter Frendschaft euer Oestersötebier

Kurznachrichten

See-News 11/2019 erschienen
Samstag, 28. September 2019
article thumbnailDie Stadtagentur Haltern am See hat die See-News für November 2019 veröffentlicht. Sie sind im...
More inKurznachrichten  

Termine