Home

feuerwehruebung04062018Viele Hullerner Bürger hatten die Gelegenheit wahrgenommen, bei einer Großübung der Freiwilligen Feuerwehren Haltern am See, am Montag, 04.06.2018, als Zuschauer dabei gewesen zu sein. Die Hullerner Wehr hatet die organisierende Hoheit und sorgte dafür das alles seinen geregelten Gang ging. Es waren drei Szenarien von den Wehren aufzulösen. Eine Person war unter das Rad eines Landmaschinenanhängers eingeklemmt und mußte durch anheben des Anhängers geborgen werden. Ein anderes Szenario war in einer Werkstatt, in dem es brannte und der Handwerker in dem Gebäude vermisst wurde. Es galt ihn zu finden und zu retten. Das dritte Szenario spielte sich in dem Bunker ab. In dem Bunker hatten die Feuerwehrleute eine Wohnung aufgebaut in der dann eine ältere Person und ein Kind durch Feuer eingeschlossen waren. Um diese umfangreichen Aufgaben zu lösen sind die Löschzüge aus Flaesheim, Sythen, Lavesum, Lippramsdorf, Haltern-Mitte und Hullern angrückt. Insgesamt mit über 100 Einsatzkräften sowie 15 Großfahrzeuge und 5 Mannschafts- und Logistikfahrzeuge. Die Einsatzleitung wurde aus dem großen ELW 2 ( Einsatzwagen) von der Kreisstelle Recklinghausen koordiniert. Nachdem alle Personen (Übungspuppen) gerettet waren und die Feuer gelöscht wurden, konnte auch der Durst der Feuerwehleute gelöscht werden und für neue Kräfte gab es entsprechend "Grillagen". Alles in allem, war es eine erfolgreiche Großübung, die bewiesen hat, das alle Wehren miteinande "spielen" konnten. Der Bürger in Haltern am See wird optimal von der Freiwilligen Feuerwehr beschützt.

herbstplakat

Kurznachrichten

article thumbnailBild von Werner Heiber auf Pixabay Im Urlaub lässt man es sich gut gehen – dazu gehört für viele auch, jeden Im Urlaub lässt man es sich gut gehen – dazu gehört für viele auch, jeden Tag zu...
More inKurznachrichten  

Termine