Home

Ein Gruß der Freiwilligen Feuerwehr Haltern am See

osterhase 2020 1Foto:Klaus BüttnerAufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit die Freizeitmöglichkeiten zu Hause sehr eingeschränkt. Um Kindern die Zeit bestmöglich zu vertreiben, bietet ihnen die Stadtverwaltung folgende Challenge an: Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter malen oder basteln etwas zum Thema „Der Osterhase in Haltern am See“ und schicken ihre Werke postalisch an die Stadt Haltern am See, Stadtjugendpfleger Boris Waschkowitz, Dr.-Conrads-Str. 1 in 45721 Haltern am See. Dabei bitte Namen, Alter und Adresse nicht vergessen. Einsendeschluss ist der 19. April 2020. Kinder und Jugendliche von der fünften Klasse bis einschließlich zum 17. Lebensjahr drehen mit dem Smartphone oder der Webcam ein Video zum Thema: „Stay @t Home“. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob zum Beispiel ein selbstgedrehtes Musikvideo oder das Jonglieren einer Klopapierrolle mit dem Fuß, alles ist möglich. Anschließend ladet ihr das Video in eine Cloud hoch (z.B. dropbox) und schickt dem Jugendamt den Link zum Download unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu. Einsendeschluss ist auch hier der 19. April 2020. Eine Jury, unter Vorsitz des Bürgermeisters, wird die jeweils drei besten Werke prämieren. Bei den Kindergarten- und Grundschulkindern gibt es je eine Tageseintrittskarte für den Ketteler Hof. Die drei Erstplatzierten der Kinder und Jugendlichen ab der fünften Klasse erhalten je einen Gutschein für das Cafe Extrablatt in Höhe von 10 Euro.

Liebe Halternerinnen und Halterner, verehrte Gäste und Besucher unserer Stadt

die Bürgermeister und der Landrat des Kreises Recklinghausen haben sich darauf verständigt, sämtliche städtischen und kreisorganisierten Veranstaltungen zunächst bis einschließlich 01. Mai 2020 abzusagen um die schnelle Verbreitung des Corona-Virus zu vermeiden. Die Verfügung, die auf Grundlage von Erlassen der Landesregierung beruht, regelt unter anderem die Schließung von Kitas und Schulen und auch das Verbot von öffentlichen und privaten Veranstaltungen. Diese sind sowohl in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel untersagt. Das schließt grundsätzlich auch Verbote für Versammlungen und Demonstrationen ein. Von dem Veranstaltungsverbot sind neben kulturellen Veranstaltungen auch das Sattelfest am 05. April sowie die Camping-, Caravan- und Automobilausstellung vom 02.-03. Mai 2020 betroffen. Alle wichtigen Informationen rund um den Corona-Virus finden Sie auf der Homepage der Stadtverwaltung www.haltern-am-see.de/Aktuelles Die Tourist-Information bleibt bis auf weiteres für Besucher geschlossen. Auf touristische Informationen müssen Sie aber natürlich nicht verzichten! Wir sind montags - freitags von 10 – 13 + 14 – 16 Uhr telefonisch unter 02364/933-365 oder 933-366 und per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

logo halternEin Kontaktverbot greift erheblich in die Freiheitsrechte ein. Bürgermeister Bodo Klimpel stimmt der Einschätzung von Bund und Ländern zu, dass strengere Vorgaben erforderlich sind, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen. „Wenn es in den kommenden Tagen nicht gelingt, die Fallzahlen radikal zu senken, würde das unsere Krankenhäuser überfordern. Das dürfen wir nicht riskieren.“ Ein Verbot von Ansammlungen von mehr als zwei Personen mit Ausnahme von Familien sowie strenge Ahndung von Vergehen - die eindeutigen Vorgaben für NRW und Deutschland schaffen Klarheit für alle. Dazu Klimpel: „Ich habe mir einheitliche Vorgaben gewünscht. Das Land schafft nun mit einer Rechtsverordnung Fakten, die auf kommunaler Ebene einheitlich gelten. Das spart bei der Umsetzung der Maßnahmen auch in Haltern am See wertvolle Zeit. Für einen Flickenteppich an Regelungen hat kein Bürger Verständnis.“ Aus den aktuellen Erkenntnissen und Vorgaben folgert Bodo Klimpel: „Sie können sicher sein, Polizei und kommunale Ordnungsbehörden werden konsequent kontrollieren und hart durchgreifen.“ Ebenso stellt er auch aufgrund seiner Beobachtungen am Wochenende fest: „Es macht Hoffnung, dass der allergrößte Teil der Bürgerinnen und Bürger sich schon seit mehreren Tagen verantwortungsbewusst verhält. Diese Menschen haben verstanden, dass sie sich und andere am besten schützen können, wenn sie Begegnungen auf den engsten Familienkreis beschränken.“ Der Umgang mit der Epidemie verlangt auch den Beschäftigten in der Verwaltung alles ab, die Krisenstäbe tagen rund um die Uhr. Die Verwaltung muss die Umsetzung der Notmaßnahmen bewerkstelligen. Sie überprüft die Lage auf den Straßen, Plätzen und Parks und ist erste Anlaufstelle für Gewerbetreibende und Eltern, die für ihre Kinder einen Platz in der Notbetreuung brauchen. Das alles zu leisten, während die Lage und die rechtlichen Vorgaben sich ständig ändern, ist nicht einfach. Letztlich ist aber klar, dass es weiterhin auf jeden Einzelnen ankommt. Selbst bei den jetzigen massiven Beschränkungen werden die Infektionsketten nur zu sprengen sein, wenn sich jeder verantwortlich verhält. Dann wird sich hoffentlich in wenigen Tagen die Zahl der NeuInfektionen deutlich verringern.

logo halternNoch sieht der Erlass der Landesregierung vor, dass Gaststätten und Speiselokale von 6 bis 15 Uhr öffnen dürfen. Allerdings haben sich die Halterner Gastronomiebetriebe schon jetzt dazu entschieden, ihre Geschäfte komplett zu schließen. Sie begründen das damit, dass letztlich nur so effektiv erreicht werden kann, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das sieht Bürgermeister Bodo Klimpel genauso, er begrüßt diese Initiative der Gastronomen ausdrücklich. Gleichzeitig ruft er die Touristen auf, wegen dieser angespannten Lage nicht nach Haltern am See zu kommen. „Auch rund um den Stausee haben alle Lokalitäten geschlossen, deshalb macht alles andere keinen Sinn.“

Unterkategorien

Kurznachrichten

article thumbnailAngesichts der überall wieder steigenden Zahlen von Corona-Infizierten richtet Bürgermeister Bodo Klimpel einen eindringlichen Appell an die Bevölkerung: „Bitte beachten Sie weiterhin die...
article thumbnailBild von Tumisu auf Pixabay In einer Flüchtlingsunterkunft an der Wasserwerkstraße gibt es einen Corona-Infizierten. Wie Bürgermeister Bodo Klimpel und Ordnungsamtsleiter Helmut Lampe am Freitag...
article thumbnailBild von pics_kartub auf Pixabay Die Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen finden am 13. September 2020 statt, bei Bedarf erfolgen am 27. September Stichwahlen. Dafür werden in Haltern am See etwa...
More inKurznachrichten  

Termine u.V.