Home

busreisenBerlin (ots) - Mehr als 100 Millionen Euro Umsatz- und Gewinn-Rückgang erwartet die Bahn aufgrund der Fernbusse im Jahr 2014. 44 % der Fernbus-Reisenden hätten vor der Marktliberalisierung die Bahn genutzt, so ein Bahn-Sprecher. Gerade kurzfristig sind über bahn.de und am Automaten nur selten noch Bahn-Sparpreistickets verfügbar. Um die preissensiblen Fernbus-Kunden auch für die Bahn zu begeistern, verkauft die Bahn über Fernbus-Suchmaschinen ein verstecktes Kontingent günstiger Fahrten. Die Verbraucherschützer von Vergleich.org haben untersucht, wie groß und wie gut das weitgehend unbekannte Angebot wirklich ist.

Vergleich.org Studie: Geheime Bahnticket-Schnäppchen für 96,7 % der untersuchten Verbindungen verfügbar Für die Untersuchung haben die Tester 85 innerdeutsche Verbindungen und Städtepaare geprüft. Bei Buchung maximal 1 Woche vor Abfahrt haben die Tester für 96,7 % der Verbindungen verfügbare Sparpreise gefunden. Die Sparpreistickets waren mit 32,40 EUR im Schnitt 51,6 % günstiger als bei der Buchung über bahn.de.

"Für den innerdeutschen Fernverkehr sind die Tickets aus dem sogenannten Fernbus-Spezial ein echter Geheimtipp. Nirgendwo sonst bekommt man 24 Stunden vor Abfahrt noch 29EUR-Tickets für beliebte Strecken wie Köln-Berlin.", sagt Vergleich.org-Redakteur Stefan Häusler.

Der Redakteur führt weiter aus: "Der Fernbus ist meist trotzdem noch günstiger. Dafür sparen Reisende mit der Bahn zum Beispiel auf der Strecke Köln-Berlin satte 3 Stunden Zeit".

So funktioniert die Buchung des geheimen Bahn-Spezials Buchbar ist das Angebot ausschließlich über vier deutsche Fernbus-Suchmaschinen: busliniensuche.de, fernbusse.de, fromAtoB.de und reise.idealo.de. Die Bahn-Spartickets tauchen dort zwischen Fernbus-Angeboten auf.

Welche der vier Fernbus-Suchmaschine Kunden nutzen, spiele keine Rolle, so Häusler: "Alle Webseiten greifen auf dasselbe Angebotskontingent zurück".

Nach der Buchung erhält der Kunde ein normales Online-Ticket, das er zuhause ausdrucken muss.

Verfügbar ist das versteckte Sparpreiskontingent immer 1 bis 7 Tage vor Abfahrt.

Weitere Informationen unter https://bahn.vergleich.org

mein letzter willeKoblenz (ots) - Erst seit 2012 gibt es ein zentrales gesetzliches Register für Testamente in Deutschland. Das von der Bundesnotarkammer geführte Zentrale Testamentsregister verzeichnete im dritten Jahr seines Bestehens bereits 7,7 Mio. Urkunden und bietet jedermann die Möglichkeit sein Testament kostengünstig registrieren zu lassen. Aktuell werden die Testamentsverzeichnisse der Standesämter in Nordrhein-Westfalen in das Register überführt; ab Frühjahr 2015 folgt Rheinland-Pfalz. Bis Ende 2016 wird der Verwahrort von 20 Millionen Urkunden für Gerichte und Notare zentral und zuverlässig abrufbar sein. mehr.....

benzinpreiseDa zur Zeit die Kraftstoffpreise um die Wette purzeln, warnt der ADAC davor, große Mengen an Treibstoffen zu lagern.

München (ots) - Benzin und Diesel sind zurzeit so billig wie seit Jahren nicht mehr. Trotzdem sollte sich niemand verleiten lassen, Treibstoff zu hamstern. Laut Gesetz dürfen in Kleingaragen maximal 20 Liter Benzin und bis zu 200 Liter Dieselkraftstoff lagern. Voraussetzung: Die Treibstoffe sind in zugelassenen, dicht verschlossenen, bruchsicheren und nicht brennbaren Behältern aufbewahrt. In Tiefgaragen, wie sie in vielen Wohnsiedlungen zu finden sind, dürfen außerhalb von Kraftfahrzeugen nur "unerhebliche Mengen" aufbewahrt werden, wie es zum Beispiel in der Bayerischen Garagen- und Stellplatzverordnung heißt. Auch eine Geruchsbelästigung sowie mögliche Gesundheitsbeeinträchtigungen von Nachbarn und Mitbewohnern müssen ausgeschlossen sein. Das gilt insbesondere dann, wenn man in einem "nicht geeigneten Raum", also etwa im Keller eines Mietshauses, Treibstoffe lagert. Außerdem hinaus könnte das ein "vertragswidriger Gebrauch der Mietsache" sein. Der ADAC warnt darüber hinaus eindringlich vor der Brandgefahr, die mit dem Lagern von entzündlichen Flüssigkeiten verbunden ist. Nachdem der Boden in vielen Garagen nicht flüssigkeitsdicht ist, kann es beim Umfüllen von Benzin und Diesel überdies zu erheblichen Umweltschäden durch Verschmutzung des Grundwassers kommen.

Kurznachrichten

Öffentliche WLAN-Netze sicher nutzen
Freitag, 05. Juli 2019
article thumbnailVier Tipps, damit Sie an öffentlichen Wifi-Hotspots sicher surfen können – zum Lesen und im Video.Das Wichtigste in Kürze:Wenn Sie öffentliches WLAN nutzen, seien Sie sich bewusst, dass die...
More inKurznachrichten  

Termine