Home

Berlin - Mit dem heutigen Beschluss zur Novelle der Düngeverordnung im Bundesrat kommt eine mehrjährige und schwierige Debatte um das Düngerecht zum Abschluss. 

Wesentliche Eckpunkte des neuen Düngerechts sind.:

  • Bei der Düngebedarfsermittlung sind jetzt auch Gärreste aus Biogasanlagen zu berücksichtigen;
  • Verlängerung der Zeiträume, in denen keine stickstoffhaltigen Düngemittel aufgebracht werden dürfen;
  • Die Düngebedarfsermittlung muss exakt durchgeführt und genauer und schriftlich dokumentiert werden. Der so ermittelte Stickstoffbedarf für eine Fläche darf nicht überschritten werden (flexible Stickstoff-Obergrenze).
  • neue Anforderungen an die Gülleausbringungstechnik, um in erster Linie Ammoniakemissionen in die Umwelt zu reduzieren.

Außerdem werden die Länder ermächtigt, für besonders nitrat- und phosphatbelastete Gebiete mindestens drei von 14 bundesweit vorgegebenen Maßnahmen zur Nährstoffreduzierung festzulegen.

Was jetzt noch fehlt ist die Stoffstrom-Verordnung zur Bilanzierung der Nährstoffströme im Betrieb. Sie muss in einer gesonderten Verordnung bis Ende des Jahres umgesetzt werden.

Die Verabschiedung der Düngeverordnung im Bundesrat löste unterschiedliche Reaktionen aus. Weiter

Kurznachrichten

Mängelmelder der Stadtverwaltung
Samstag, 21. Oktober 2017
article thumbnailDie Stadt Haltern am See hat auf ihrer Internetseite, www.haltern.de, nun den sogenannten Mängelmelder installiert und freigeschaltet. Der entsprechende Button ist auf der Eingangsseite „Stadt und...
Freies W-Lan ist "Frei"
Dienstag, 17. Oktober 2017
article thumbnailDas freie WLAN in Restaurants, Cafe´s und Shopping Malls war bislang in Deutschland kaum verfügbar. In anderen Ländern auch innerhalb Europas war dies nie ein Problem. Es geht um die sogenannte...
Sprachrohr Nr. 105 ist erschienen.
Montag, 09. Oktober 2017
article thumbnailMit einem Zitat von Henri de Toulouse-Lautrec,:" Der Herbst ist der Frühling des Winters", und einem herbstlichen Bild wird der Leser des Sprachrohr Nr. 105 empfangen.Hier geht es weiter.
More inKurznachrichten  

Termine

Newsletter Registrierung